close window

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Der CO2 Fussabdruck Rechner wird Ihnen durch die South Pole Carbon Asset Management Ltd. (im Folgenden South Pole genannt) zur Verfügung gestellt. South Pole erarbeitet Projekte, die Einsparungen von CO2 und anderen Treibhausgasen bringen. Alle Vertragspartner werden im folgenden Kunde genannt. Die grammatikalisch männliche Form schliesst weibliche und männliche Privatpersonen, sowie Unternehmen ein.

South Pole benutzt persönliche Daten ihrer Kunden nur zum Erstellen und/oder den Handel mit CO2 Zertifikaten (Verified Emission Reductions (VERs)) unter dem Verified Carbon Standard (VCUs) oder dem Gold Standard (GS VERs) insofern diesbezüglich im Vertrag nicht explizit andere Abmachung getroffen werden, wie z.B. in Forst Projekten. Von der UN anerkannte unabhängige Stellen, wie TÜV, SGS oder DNV, prüfen die VCUs and GS VERs. Die erstellten und/oder gehandelten Zertifikate werden von South Pole über ein unabhängiges Register (wie Markit oder APX) stillgelegt und so dauerhaft und unwiderruflich dem Markt für CO2 Zertifikate entzogen. Davon ausgenommen ist der Fall, dass South Pole vom Kunden über dessen Transfer-Konto bei einem anerkannten Register informiert wurde und der Kunde die Option wählt, Zertifikate zu handeln, statt sie stillzulegen.

Durch das Stilllegen von Zertifikaten werden CO2 Emissionen kompensiert. South Pole stellt einen CO2 Fussabdruck Rechner zur Verfügung, der die Treibhausgasemissionen einer bestimmten Tätigkeit - zum Beispiel Fliegen - errechnet. Dies gibt den Kunden einen Anhaltspunkt für die Menge der zu kompensierenden Emissionen. Ausserdem kann das Stilllegen von Zertifikaten (VERs) unabhängig vom Carbon-footprint Rechner gekauft werden. Damit kann ein freiwilliger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Die Geschäftsbedingungen gelten in der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Form für alle Handlungen zwischen South Pole und ihren Kunden.

Die Geschäftsbedingungen sind ausschliessend. Gegensätzliche oder abweichende Bedingungen und Bedingungen der Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn South Pole hat ihnen in einem konkretem Fall schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt durch eine Bestellung des Kunden mittels des im Internet zur Verfügung gestellten Bestellformulars und die darauf folgende Annahme der Bestellung durch South Pole zustande. Die Bestellung kann erst nach Erhalt der Zahlungsbestätigung für die gewünschte Menge der Zertifikate (VERs) durch South Pole akzeptiert werden. Nach Eingang der Zahlung für den Kauf (wie oben erläutert) und die Stilllegung der gewünschten Zertifikate (VERs) an South Pole, werden diese dem Markt dauerhaft entzogen. Die VCUs und GS VERs sind der von South Pole zusammengestellten Auswahl von Projekten entnommen. Informationen zur derzeitig gültigen Projektauswahl sind im Internetauftritt von South Pole zu finden.

3. Zustellung

Der Kunde erhält per elektronischem Mail ein nicht-übertragbares Zertifikat, welches die Kompensation von Emissionen bescheinigt. Das Zertifikat beinhaltet weder CO2 Neutralität noch irgend etwas anderes als die Stilllegung oder den Transfer der genannten Menge von CO2-Zertifikaten. Der Kunde erhält keine Rechte an den Zertifikaten (VERs), die an ein Emissions-Einsparungs-Projekt vergeben werden, es sei denn, er hat die Transfer-Option gewählt. Die Stilllegung oder der Transfer auf das Registerkonto des Kunden geschehen in der Regel innerhalb von 60 Arbeitstagen.

4. Zahlungsfälligkeit

Der Kunde versteht, dass er mit der Einwilligung in diesen Vertrag einen Kauf bei South Pole tätigt und seine Kreditkarte in der Höhe des Kaufpreises belastet wird beziehungsweise ihm eine Rechnung geschickt wird, insofern diese Option besteht und der Kunde sie gewählt hat.

Nach Eingang der Zahlung unternimmt South Pole den Ausgleich der vertraglich festgelegten Menge CO2 Emissionen.

5. Mehrwertsteuer

Unternehmen ausserhalb der Schweiz sind für die Steuererklärung im Land ihres Hauptsitzes selbst verantwortlich. Für Schweizer Kunden enthalten alle Preise, deren Zahlung unter diese Geschäftsbedingungen fallen, die Schweizer Mehrwertsteuer.

6. Haftungsausschluss

Die Haftbarkeit aufgrund eigenen Verschuldens von South Pole, ihren Angestellten, rechtlichen Vertretern, sowie stellvertretender Dritter/ Erfüllungsgehilfen/ Stellvertretern ist auf das jeweilige Geschäft begrenzt.

7. Addresse

Anbieter und Auftragsnehmer der Angebote dieser Internet-Seite ist:
South Pole Carbon Asset Management AG
Technoparkstrass 1
8005 Zurich
Switzerland

info@southpolecarbon.com
Tel: 0041 43 501 3550

8. Datenschutz

Die für den Handelsabschluss notwendigen persönlichen Daten werden in Übereinstimmung mit geltendem Recht gespeichert und dienen ausschliesslich zum Handelsabschluss. Alle persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt. South Pole ist autorisiert persönliche Daten zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit und zur Überwachung der Zahlung herauszugeben.

Falls der Kunde sich als registrierter Benutzer anmeldet (login-user), erklärt er sich damit einverstanden, dass South Pole seine persönlichen Daten für spätere Bestellungen speichert.

Greift der Kunde von der Internet-Seite eines anderen Anbieters als South Pole auf diesen Internet-Shop zu, werden der Name des Kunden und die Einzelheiten der Bestellung mit dem Fremdanbieter geteilt.

9. Schlussbestimmungen

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen sollen in Übereinstimmung mit dem Schweizerischen Recht, ausgenommen des UN-Kaufrechts (CISG), entwickelt und ausgelegt werden.

Insofern der Kunde ein Händler ist, gilt ausschliesslich zürcherische Rechtsprechung für alle im Zusammenhang mit dem Geschäft erhobenen Klagen. Andernfalls gilt der mit Artikel 22 des Jurisdiction Acts geregelte Gerichtsstand.

South Pole behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.

Offenlegung der CO2 Rechnungen

South Pole berechnet Emissionen nach bestem Wissen und Gewissen. Die Berechnungen werden genutzt, um eine angemessene Menge der CO2-Kompensationen zu ermitteln.

Die Berechnungen werden jährlich geprüft, so dass sie die allgemein als optimal anerkannte Methode (best practice) jederzeit widerspiegeln und neue Erkenntnisse über Treibhausgasemissionen von Flügen oder anderen Quellen miteinbeziehen. Sollten diese Informationen sich ändern, übernimmt South Pole keine Verantwortung für die Kompensation eventuell zusätzlich angefallener Emissionen aus früheren Geschäftsabschlüssen.


 South Pole kompensiert Treibhausgase einzig aufgrund der Informationen, die vom Kunden bereitgestellt werden. Sie ist nicht verantwortlich für die Kompensation von Treibhausgasen, welche von Produkten oder durch Aktivitäten freigesetzt werden, die nicht in den Vertragsbereich fallen bzw. entstanden sind durch Fehler des Kunden in der Darlegung seiner Informationen oder in den Rechnungen. South Pole Carbon Asset Management Ltd. trifft alle nötigen Vorkehrungen um sicherzustellen, dass die in den Rechnungen verwendeten Daten, in allen physischen Aspekten zur Zeit der Rechnung wahrheitsgemäss sind. Obwohl alles daran gesetzt wird, die Richtigkeit der Daten zu gewährleisten, garantiert South Pole weder explizit noch implizit die Vollständigkeit, Richtigkeit, Angemessenheit, Qualität oder Eignung für die Informationen, die zu einem bestimmten Zweck genutzt werden. Jede Garantie dieser Form ist explizit vollständig ausgeschlossen.